Es gab diesen Moment, da wir alles über unsere Lebensaufgabe wussten. Wir angebunden waren an das große Ganze und uns nichts von jenseitigen Dimensionen trennte. Die Seele war vollkommen im Frieden, kannte keine Bewertung und keine Beurteilung. Sie war im Vertrauen. Sie ließ sich fallen. Als Baby in die Arme der Eltern, in weiche Decken oder das warme Fell, mit dem der Kinderwagen ausgekleidet war. Alles drehte sich um das SEIN. Um Gefühle. Um den ganz authentischen Ausdruck, den sich die Seele für diese eine Inkarnation ausgewählt hat. Mit den Jahren kommt das Vergessen. Aus vielerlei Gründen. Doch ist es nie zu spät, in diesen Urzustand des vollkommenen Seins zurückzukehren. In das Vertrauen und in die Liebe.

 

Im heutigen Blog-Artikel gebe ich dir 3 Anregungen mit auf den Weg, wie du wieder zurückfinden kannst in dieses unschuldige Dasein. Und dich daran erinnerst, warum du hier bist und was du hier zu tun hast.

 

 

Lerne dich kennen

 

Weißt du, was du brauchst, um ganz DU zu sein? Ganz im Reinen mit dir und deiner Essenz? Getragen von dem Seelenvollen in dir? Kennst du deine Bedürfnisse?

Deine Bedürfnisse haben mit deinen Werten zu tun. Mit den Qualitäten, die dich ausmachen. Du kommst der schönsten Vision deiner Seele auf die Spur, wenn du deine wichtigsten Werte filterst und daraus deine Bedürfnisse ableitest:

Wie viel Raum und Zeit brauchst du für dich? Was ist dir im Alltag wichtig? Welche Rituale, welche Tätigkeiten nähren dich? Und was raubt dir Energie? Was fühlt sich nicht (mehr) stimmig an? Was kannst du weglassen?

Sei ehrlich mit dir und deinen Bedürfnissen. Erlaube dir, DU zu sein. Sei echt. Diese Welt braucht dein Licht. Deine Klarheit. Dein liebendes Herz. Folge deinem Lächeln. Mach mehr von dem, was sich gut für dich anfühlt und dich lächeln lässt.

 

Vergib dir und anderen

 

Wer seinen Herzensweg beschreiten will, darf mit seiner Vergangenheit Frieden schließen. Sich zu vergeben, was nicht gelungen ist, was man vermasselt oder vermeintlich falsch entschieden hat, was man hätte besser oder anders machen können, ist ein essenzieller Schritt in die Heilung und Ganzwerdung. Frieden findet, wer sich SELBST für all das liebt. Vergebung hat mit Demut zu tun. Und mit Größe.

Auch die grundlegendste Ebene unseres physischen Sein auf Erden will geheilt sein: Das, woher wir kommen. Das System unserer Familie. Den ersten Schritt zu machen, ist nicht immer leicht. Wer aber seine wichtigsten Werte kennt, wird spüren, dass es im Grunde immer um Liebe geht. Wenn die Beziehungen zu unseren Vorfahren nicht geklärt sind, bleibt Energie gebunden. Jene Energie, die so gerne dahin fließen möchte, wo unsere wahre Aufgabe auf uns wartet. Wenn wir liebevoll auf unsere Ahnen zurückblicken, strömt Kraftvolles zu uns. Wir müssen nicht mehr alles alleine machen. Der Weg ist frei und lässt sich leichteren Herzens gehen. Wer dankbar auf das Leben blickt, das ihm durch seine Vorfahren geschenkt wurde, erfährt auch die Segnungen.

 

Sei offen und vertraue deiner inneren Führung

 

Erlaube dir neben aller Struktur in deinem Leben ein gesundes Maß an Offenheit. An Flexibilität. An Neugierde. An Mut. Planung ist wichtig. Doch allzu oft zeigt uns das Leben, dass wirklich entscheidende Dinge außerhalb des Geplanten passieren. Gelegenheiten und Möglichkeiten tauchen wie aus dem Nichts auf und wollen am Schopf gepackt werden. Wenn wir Vertrauen in unsere Seele haben, werden wir wissen, ob wir den Sprung ins kalte Wasser wagen sollen. Ein Risiko eingehen, bedeutet auch Angst zu spüren. Eine pure Energie. Erfahrungsgemäß lassen wir etwas zurück, wenn wir uns dem Neuen und Unbekannten öffnen, müssen etwas dafür aufgeben und erfahren den Schmerz des Abschieds. Das ist Leben.

Das Ergebnis all unserer Entscheidungen werden wir nur kennen, wenn wir sie mutig treffen. Uns einlassen. Was wir gewinnen ist eine Erfahrung. Wachstum. Und vielleicht eine ganz neue Richtung im Leben. Wenn die Seele ruft, folge ihr. Sie ist die einzige Instanz in deinem Leben, auf die du dich wirklich verlassen kannst. Deine wahre Essenz. Vertrau ihr. Vertrau deiner inneren Führung. Vertraue darauf, dass deine Seele sehr genau weiß, was deine wahren Wünsche sind und was dich langfristig glücklich macht.

 

 

Ich glaube, dass wenn wir die Absicht setzen, dass wir dorthin geführt werden wollen, wo unsere wahre Aufgabe zuhause ist, wir auch Antwort bekommen. Dass das, was sich manifestieren möchte, seinen Weg findet. Trotz Hindernissen. Alles, was sich nach dem Licht ausrichtet, ist ein Ruf der Seele und wird eines Tages „das Licht der Welt erblicken“.

Wir können „hart“ arbeiten an unseren Zielen, oder im Vertrauen sein. Der Weg der Seele ist niemals Kampf. Und Zeit spielt keine Rolle. Zeit ist eine Konstruktion des Menschen. Das Leben selbst kennt nur das ewige JETZT. Wenn wir achtsam hinspüren, was sich in der Seele regt und bewegt, erhalten wir Hinweise, wie der nächste Schritt aussehen soll. Wie klein er auch sei. Immer beginnt die längste Reise mit einem einzigen Schritt.

Ich wünsche dir für heute, dass du dich nach dem Höchsten in dir ausrichtest und deinen nächsten Schritt achtsam und bewusst setzt. Ich wünsche dir, dass du deiner wahren Aufgabe näher kommst.

 

Und wie immer bist du herzlich eingeladen, mit mir ins Gespräch zu kommen. Ich freue mich auf dich und dein Anliegen.

 

HERZliche Grüsse

Erika

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen